3×3 Rollenspiele

28. Juni 2009

Daniel

  • Cthulhu – Das ultimative Horror-Rollenspiel in der Welt von H.P. Lovecraft, mit einem einfachen Regelsystem. Nie war das Abgleiten in den Wahnsinn so unterhaltsam. Stabilitätsverlust garantiert.
  • Spirit of the Century – Pulp vom feinsten. Dazu ein wunderbar einfaches System das Charakterspiel und Charakterhintergründe belohnt. Und nicht zu vergessen die überaus unterhaltsame Charaktererschaffung.
  • Deadlands – Unheimliche Phantastik trifft Wilder Westen. Eine einzigartige Mischung aus Steampunk, Horror und Italowestern. Ganz großes Kopfkino!

Patrick

  • DSA – mein Einstieg in die Rollenspielwelt und irgendwie bin ich immer dabei geblieben. Das Regelwerk hat sich zwar deutlich verkompliziert, aber die Welt gefällt mir noch immer – schön episch :-]
  • Savage Worlds – dagegen sehr einfach und ein tolles universelles System. GURPS hatte ich mal angelesen, aber dagegen eben ein Regelmonster :-]
  • Paranoia – okay, habe ich noch nie richtig gespielt, aber das Setting einer bürokratischen COMPUTER-Diktatur, bei der die Todesquote bei mindestens 100% pro Abenteuer liegen soll hat schon was. Vor allem, wenn man 7 Klone hat und gleichzeitig auch gegeneinander spielt.

Mathias

  • D&D 4.0 –  … erweiterte Tabletopaction ftw! :-]
  • Warhammer 40.000: Dark Heresy – Weil ein kurzes Einfühlen ins Setting durch Dan Abnett dafür gesorgt hat,  dass ich mittlerweile 10 Bücher seiner „Geister von Tanith“ Reihe mein Eigen nenne und ich immer wieder Neues in diesem komplexen Setting entdecken kann, dass ich früher nur als „Orks im Weltraum“ abgestempelt habe.
  • New World of Darkness – Tja, auch wenn man nie genug Tränen über „Vampire: The Masquerade“ vergießen kann mag ich den neuen Ansatz … bis auf die atlantische Magie natürlich.
Gefällt es dir? Unterstütze uns doch bei Patreon :)
  • Categories: 3x3

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

One comment on “3×3 Rollenspiele

  1. Interessante Mischung! Und ihr könnt euch leiden? 😉

    Im übrigen kann ich mich persönlich (fast) komplett Daniel anschließen – nur Deadlands würde ich gerne mal erleben!
    Die anderen beiden sind schlicht großartig.