Wie in den letzten Jahren auch, gibt es in diesem Jahr wieder einen Bericht zur Cthulhu Con auf der Burg Rieneck. Es gibt jedoch einen entscheidenden Unterschied: Während in den letzten Jahren Daniel alleine berichtete, waren wir in diesem Jahr komplett anwesend und haben daher auch vor Ort aufgenommen. Was zum einen natürlich mehr Informationen und Eindrücke bedeutet, ist auf der anderen Seite leider einem kleinen technischen Problem zum Opfer gefallen: Die Qualität der Aufnahme ist nicht so toll, wie wir es uns gewünscht hätten und wir wir es eigentlich gewöhnt sind. Dennoch möchten wir euch die Ausgabe nicht vorenthalten und bitten für die durchwachsene Qualität um Entschuldigung. Bei der Cthulhu Con 2012 wird alles besser :]

 

Gefällt es dir? Unterstütze uns doch bei Patreon :)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

11 comments on “Episode 54 – Cthulhu Con 2011

  1. Astartes Jul 21, 2011

    Habe mich schon auf diese Episode gefreut, die letzten beiden cthulhu con Specials fand ich schon gut.
    Auch wenn die Quali nicht ganz so gut ist finde ich es trotzdem super das ihr euch dazu entschieden habt das Special auf der Con aufzunehmen.

    Jetzt lehne ich mich erstmal zurück und höre mir mal an was ihr so auf de Con erlebt habt.

  2. Interessant zu lernen, dass ich für mein Pokerface berühmt bin. 😉 Aber ja, die Schockeffekte kommen so einfach besser. Mein Lieblingsmoment war ja gleich am Freitagabend, als eine Spielerin vor Schreck ihren Kaffee verschüttet hat. *evil GM grin*

    Der Schlüssel ist offiziell aufgetaucht. Ich habe ihn nicht. Ehrlich jetzt. Echt.

    Leute, es war mir ein Volksfest und eine Ehre, alle Podcast-Hosts kennenzulernen und mit ihnen zu spielen. Schade, dass keiner von euch in den Gatsby reingekommen ist. War für mich das Highlight, auch von Spielleiterseite. Angesichts des Andrangs werden wir ihn wohl nächstes Jahr wieder anbieten. Vielleicht noch mit zwei, drei weiteren Spielleitern.

  3. Dennis Jul 21, 2011

    Eine sehr schöne Dokumentation.

    Das Ambiente war für eine derartige Thematik sicher beeindruckend.

    Es würde mich freuen wenn ich von euch auch einen Bericht über die diesjährige Ratcon auf die Ohren bekommen würde. Wir werden dieses Jahr dort einen Rajatempel aufbauen und mit einer rondragefälligen Tourney aufwarten.

  4. purpletentacle Jul 21, 2011

    Da kann man eigentlich nichts mehr hinzufügen. Schöner Querschnitt über den Con.

    @Paradroid
    Sehr gut, ich glaub an potentiellen Spielern würde es euch nicht mangeln!

    Und Gruß an meine Cora 😉

  5. blackpath Jul 21, 2011

    Lieber Daniel, lieber Patrick,
    versprochen ist versprochen:

    Nach Monaten des stillen Zuhörens wollte ich euch auch nochmal aufschreiben und nicht nur sagen, dass ich mich hier in Berlin auf jede neue Folge von eurem Podcast freue, seit ich den vor gut einem Jahr entdeckt habe. Durch euch habe ich nicht nur jede Menge interessante Links, Gedanken und Texte, sondern auch einen ganzen Haufen praktische Tipps zum Rollenspielen kennengelernt.

    Ändert bloß nix! Ich finde die Mischung und den Aufbau, den ihr habt, super. Die streitlustige Dynamik macht eure Sendung zu einer wirklich unterhaltsamen. Auch die breite Themenauswahl ist schön. Da ich selbst hauptsächlich Cthulhu spiele, bekomme ich durch euch auch ein bisschen mit, was so in anderen Rollenspieluniversen los ist, in die ich mich sonst nie verirren würde. Auch die themenfernen Diskussionen über Bücher sind klasse, selbst wenn wir da – fürchte ich – geschmacklich selten zusammenkommen: „Anno Dracula“ ist nach 100 Seiten halbgelesen in den Schrank gewandert … 😉

    Ich habe mich sehr gefreut, zu hören, dass der Ausflug in den Urwald auf der Cthulhu-Con einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Wenn ich es schaffe, gibt es 2012 eine Fortsetzung …

    War mir eine Freude, euch mal kennenzulernen und mit euch zu spielen. Bis hoffentlich im kommenden Jahr! Bleibt wie ihr seid!

    Liebe Grüße,
    Moritz [nicht David und nicht Markus … ;)]

  6. Macthulhu Jul 22, 2011

    Wieder mal eine gelungene Folge, die mir die Nachtschicht ein wenig versüßt hat … und unter den Umständen ist die Qualität ja noch so grad aktzeptabel 😉 ….

    @Paradroid … keiner zweifelt an das Du Dir einen Nachschlüssel machen wolltest um im nächst Jahr wieder im gewohnten Raum nächtigen zu können;) …. und ja der Gatsby war auch mein Highlight … ich war da irgendwie alles … Spielleiter … Spieler … und Dimensionshopper 🙂

  7. Macht euch nicht solche Gedanken wegen der Qualität. Bei so einer Folge ist es wichtiger, dass sie schnell kommt. Jedenfalls hat mir der Bericht viel Spaß gemacht.

  8. Wieder eine tolle Folge, insbesondere für alle, die mit euch auf der CC waren.
    Macht weiter so, euer Podcast ist wirklich vom Feinsten!

    @Daniel: Hoffentlich leitest du nächstes Jahr wieder eine Runde im Plateau von Leng. Die „77 Stufen“ vor dem Spiel machen jeden SL schön mürbe^^

  9. Ich leide noch immer unter Kurzatmigkeit und Muskelkater 😀

  10. doc shirmon Jul 28, 2011

    super podcast, hat mich gestern abend gut unterhalten.
    der wahnsinn ist richtig rauszuhören.

    schnell mehr

    doc shirmon

  11. Bin leider wegen Urlaub und Krankheit heute erst dazu gekomen, diesen Podcast zu hören.
    Und trotz der nicht wirklich überzeugenden Tonqualität sind da viele schöne Erinnerungen wieder an die Oberfläche gekommen!
    Ach ja, und das „Pleatau von Leng“ war wirklich nichts für übergewichtige Alt-Rollenspieler… ich bin jedesmal bald gestorben, bis ich oben war…

    @Daniel:
    Kaid und ich erwarten für nächstes Jahr für eine Gaslight-Runde eine Vorab-Zusage, maximal fünf Spieler!

    @Patrick:
    Vielen Dank für das Lob zum Freeform; ich hätte auch nicht gedacht, dass ich eine alte schwarze Sklavin und Hexe scheinbar so überzeugend hin bekommen habe.

    @Matthias:
    Wir müssen wirklich dringend mal miteinander reden… 😉
    Nein, im Ernst, ich hatte echt keine Probleme mit dir auf dem Con (eher schon du mit meinem Bela-Lugosi-Verschnitt in der „Trail of Cthulhu“-Runde, glaube ich), und das mit dem Reden machen wir irgendwann mal gemütlich bei einem der Gelegenheit und dem jeweiligen Geschmack angemessenen Kaltgetränk.