Ulisses bringt zur RPC mit der Reihe Narrativa einige Spiele in besonderer Edition heraus. Wir hatten die Spiele als PDF bekommen und Montsegur 1244 auch getestet. Aus unserer Systemvorstellung ist am Ende mehr geworden aber eine Diskussion über Erzählspiele generell geworden.

 

Links:

Gefällt es dir? Unterstütze uns doch bei Patreon :)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

5 comments on “Episode 93 – Montsegur 1244 und Erzählspiele

  1. Hallo, sehr schönes Meinungsbild, vielen Dank dafür. Allerdings gilt es zwei Dinge zu korrigieren: Zum einen gibt es die Spiele noch bis zum Sonntag auf der RPC zum Vororderpreis (bei allen drei Spielen im Set gibt es noch eine CD mit 10 speziell zu den Narrativa komponierten Tracks).
    Zum anderen habt ihr da bei den Szenenkarten und dem Erzählrecht etwas durcheinandergeworfen. Der Spieler behält die Szenenkarte der Szene, bei der er die Bühne bereitet hat und kann damit JEDERZEIT das Erzählrecht vom aktuell Erzählenden einfordern. Es gibt keine Beziehung zwischen dem, was draufsteht und der aktuellen Erzählung. Die Szenenkarte ist ein Joker, mit dem ich sofort und auf der Stelle jederzeit das Erzählrecht erhalte. In den meisten Runden wird dem die Frage vorausgehen, ob das grad genehm ist, aber das Regelwerk erlaubt die sofortige Übernahme des Erzählrechts mit einer beliebigen Szenenkarte.
    Im Regelwerk steht dazu: „Wechsel des Erzählrechts
    Ein anderer Spieler kann das Erzählrecht an sich ziehen,
    indem er eine der Szenenkarten in seinem Besitz einsetzt. Der
    Spieler erhält dann die Kontrolle über die Szene und könnte
    zum Beispiel einen neuen Charakter in die Szene kommen lassen
    oder zu einer anderen Situation wechseln, die sich zeitgleich
    an einem anderen Ort abspielt. Der Spieler kann auch einfach
    „Schnitt“ sagen.“
    oder
    „Nach der Anwendung behält der Spieler die Karte. Sie kann
    dann dafür verwendet werden, das Erzählrecht von einem
    anderen Spieler zu übernehmen. Nachdem sie dafür benutzt
    wurde, wird sie aus dem Spiel entfernt.“

  2. Wieder mal danke für den ersten Test und die Vorstellung der Regeln im Podcast. Die lebhafte Diskussion hat gefallen, gerade die Spannung zwischen grundsätzlicher Sympathie für Erzählspiele und der ebenso grundsätzlichen Ablehnung hat hier wirklich gut funktioniert. So darf das öfter laufen!
    Auch schön, dass Ihr die Preisproblematik ehrlich benannt habt. Klar, bedruckte Matten, gelaserte Holzteile usw. sind ein Kostenfaktor, aber insgesamt entspricht die Ausstattung (und vor allem das Design) jetzt keinem High-End-Produkt, der Preis dagegen schon. Im Effekt war ich aber angefixt genug und bin dem Rat gefolgt, das Spiel als PDF anzuschaffen. Ich möchte das vielleicht mal als „play-by-mail“ testen.
    Bin gespannt auf weitere Tests!
    Tilman

    • Hi Tilmann, Play-by-mail klingt spannend. Wenn du es getestet hast, gib mir doch mal Bescheid, wie es gelaufen ist – das interessiert sicher auch andere Narrativa-Fans.
      High-Tech ist Narrativa nicht, da hast du Recht. Im Gegenteil, es ist stundenintensive Handarbeit 😉

  3. wulfila Mai 16, 2014

    Ich glaube Patrick erwähnt kurz ein Erzählspiel im Western Genre. Habt ihr Western City von Jörg Dünne gespielt? (Evtl. habe ich das aber noch von der frühen Folge Living Cities im Kopf). Wie dem auch sei.

  4. Hab mir mal das Gesamtpaket zugelegt, bin gespannt auf die Probespiele!