Man startet mit einem Ziel, denkt sich dann ein paar Hindernisse aus, überlegt sich ein paar Details und dann ist man eigentlich schon fertig. Diese Methode ist ein gelenktes Brainstormen und eignet sich gut um für einen (oder mehr) Abend(e) ein Szenario zu gestalten.

 

Links zur Episode

Weitere Überlegungen zu den einzelnen Abenteuerideen kamen mir beim Schneiden der Episode.

Tötet den Oberst!

Hier könnte man eine Robin Hood Story bauen. Ich musste bei der Nachbearbeitung daran denken, wie eine Gruppe von Scharfschützen ( Merry Men) den Dschungel unsicher machen. Der Oberst könnte der Stellvertreter des abwesenden Kommandanten sein, der seine Macht missbraucht und die Kolonie schleift, um möglichst viel eigenen Profit zu gewinnen. Die Scharfschützen könnten von einem charismatischen Meisterschützen (Robin Hood) angeführt werden, Unterstützung gibt es von einem starken Ogrin (Little John) und einem Kleriker des Gottimperators (Bruder Tuck), der einmal zu oft gegen den Oberst predigte und fliehen musste. Alle hausen nun im Dschungel und erst durch die Spielercharaktere ergibt sich die Möglichkeit, den Oberst und seinen Sheriff aus dem Weg zu räumen.

Entkommt von der Insel! / Überlebt!

Da wir uns in der Episode mit einem ganzen Setting beschäftigen, trage ich hier mal meine Ideen zu einer Episode auf der „Lost-Insel“ bei:

1. Ziel

Finde eine Wasserquelle!

2. Hindernisse

  • Der düstere Dschungel
  • Abhang
  • Verrückter Einsiedler
  • Mutanten
  • Schlangen!!!

3. Details

  • Der Einsiedler ist ein französischer Atomwissenschaftler, der hier „vergessen“ wurde. Er beansprucht die Wasserquelle für sich und ist gut bewaffnet.
  • Tief unten im Abhang ist ein Flugzeugwrack, doch wie kommen wir ohne Kletterausrüstung dorthin?
  • Im Dschungel ist es heiß und feucht. Man verirrt sich leicht und Erschöpfung droht
  • Wer von einer Schlange gebissen wird, erhält den Aspekt „Von einer Schlange gebissen“. Das kann vielleicht etwas gutes sein (Erhält Schlangenkräfte, weil es eine mutierte Schlange war ODER bei jeder körperlichen Anstrengung, bei der Verteilung von Nahrung etc. spielt der Schlangenbiss eine Rolle und kostet die Gruppe mehr Ressourcen für diese Person. Es bleibt die Frage, ob der Gebissene überlebt.
  • Mutanten sind nahezu unsichtbar, da sie perfekt mit dem Dschungel verschmolzen sind. Nur Beobachter oder aktive Feinde?
  • Die Wasserquelle befindet sich an einem Berghang mit Wasserfall

Findet den Stehenden Stein

Alle Ideen rund um den Stehenden Stein werde ich noch zu einem One-Page Abenteuer ausformulieren und beizeiten zur Verfügung stellen.

Der alternative Titel dieser Episode wäre „Wann gibts den Keks?“ oder „Wenn du mir den Keks gibst, dann esse ich ihn auch!“ Vom Thema her geht es um die Frage: Wann verteile ich Erfahrungspunkte? Antwort: Am Ende des Spielabends. Richtig? Vielleicht! Man kann die XPs auch während des Spielabends verteilen und seine Spieler sofort belohnen. Ein ungewöhnlicher Weg, aber es lohnt sich darüber nachzudenken. Vielleicht bricht ja der ein oder andere mit der altehrwürdigen Tradition die Abenteuerpunkte erst am Ende des Szenarios zu verteilen. Der Podcast basiert dabei lose auf dem Artikel When is a good time to hand out experience points? von Johnn Four.

 

Links zur Episode

Rollenspiele sind Gesellschaftspiele. Ist es also sinnvoll mit nur einem Spieler und Spielleiter ein Rollenspielszenario zu spielen? Aber klar! Es gibt einige Dinge die kann man nur in einem 1on1 machen kann und es gibt andere Dinge, auf die man besonders achten muss, wenn man als Spielleiter nur einen Spieler hat. In der neusten Episode beschäftigen wir uns mit dieser besonderen Form des Spiels: Rollenspiel im Duett. Der Podcast basiert auf dem Artikel One-on-One – Cthulhu im Duett – von Ralf Sandfuchs und mir – und erschien in der 2. Ausgabe von Cthulhus Ruf. Viel Spaß beim hören!

 

Links zur Episode

Als Grundlage nutzen wir den Artikel „Tipps zum Kampf“ von Marcus und besprechen, was wir vom Kampf erwarten und wie man die Übersichtlichkeit wahrt.

 

Links zur Episode

Hier der zweite Teil unseres SPECIALS zur DSA-Umfrage (Teil 1 hier).

Im zweiten Teil geht es dann um die Details: Welche Eigenschaften braucht man, welche Regeln sollten überarbeitet werden, was denken wir über Schicksalspunkte und Charaktererstellung? Und am Ende wird kurz das Thema Game Design in Bezug auf DSA angesprochen und kurze Kritik am Fragebogen geäußert.

Wir freuen uns auf eure Kommentare 🙂

Zur Umfrage geht es übrigens hier lang: www.ulisses-umfrage.de

 

Knapp vor Ende der Umfrage unser SPECIAL dazu. Anfang des Monats bereits aufgezeichnet verzögerte sich die Veröffentlichung leider etwas, aber dafür bieten wir mit 2 Stunden auch unsere bisher längste Aufnahme. Das SPECIAL ist deshalb auch in zwei Teile unterteilt:

In diesem ersten Teil geht es noch um etwas generellere Fragestellungen wie Hausregeln beim Rollenspiel, Storytelling und wie weit die Helden die Abenteuer beeinflussen können, aber auch Fragen wie Crowdfunding und öffentliche Beta Tests. Von daher vielleicht auch für Nicht-DSA-Spieler interessant.

Was denkt ihr zu den Themen? Schreibt uns eure Ansichten zu der Umfrage 🙂

Teil 2 ist hier zu finden.

Zur Umfrage geht es übrigens hier lang: www.ulisses-umfrage.de

 

Glorreich war Großbritannien vor Jahren
Durch Waffen und durch Liebe, weit und breit;
Daher wir jetzt noch dessen Ruhm bewahren
Und König Artus ehren, seit der Zeit,
Als dort im Lande kühner Ritter Scharen,
Sich wacker zeigend in gar manchem Streit.
– Matteo Boiardo

Die Entdeckung eines alten Klassikers von Greg Stafford! Es geht hoch her, denn das Spiel findet nicht jedermanns Geschmack. Viel Spaß beim reinhören!

Wer übrigens mehr über die Quellenbände, Abenteuer und Grundregelwerke von Pendragon erfahren möchte, der sollte unbedingt bei der Tafelrunde vorbeischauen. Hier findet der geneigte Leser alles rund um die wechselhafte Publikationsgeschichte des Rollenspiels.

 

Links zur Episode

Anmerkung: Interessanterweise beschäftigt sich Episode 10 von Ken & Robin talk about stuff auch teilweise mit Pendragon und die beiden Designer wissen das Spiel ebenfalls zu schätzen :-]

Alles in allem ist dies unsere 100. Episode. Nachdem wir etwas feiern, nehmen wir uns in dieser Episode die Freiheit und berichten von unseren unerfüllten Wünschen im Rollenspiel. Was wollten wir immer mal spielen und haben es nie geschafft? Welches Genre, welcher Charakter oder welches System wartet schon seit Jahren darauf gespielt zu werden?

 

Links zur Episode

They’re coming to get you, Barbara.
– Night of the Living Dead

Der Karnevalsumzug im Oktober hat zum Thema „From the Grave“ und da wir uns schon länger mal mit Zombies beschäftigen wollten, haben wir die Chance gleich genutzt. In dieser Halloween Episode geben wir zunächst ein paar Tipps zum Thema Zombies und widmen uns dann den Zombies im Rollenspiel. Wir haben uns gute Anregungen aus dem Artikel „How to Run Killer Zombie Campaigns“ geholt, ein Blick lohnt sich also! Wir sprechen über:

  1. Zombies als Naturgewalt
  2. Die Systemfrage
  3. Survivalmanagement
  4. Psychologischer Horror und Gruppenkonflikte
  5. Rettung oder Nationbuilding?

Viel Spaß und Happy Halloween!

 

Links zur Episode

Endlich mal wieder ein Rollenspieltermin. Nach und nach treffen alle Leute ein, das Plaudern beginnt und auch die Chips sind ausgepackt. Nur wie kommt man aus dieser geselligen Runde ins Rollenspiel? Unsere neue Episode versucht einige Antworten zu geben, wie das abdriften in „andere Welten“ leichter gelingt…

 

Links zur Episode