Ich könnte dem Feind unbewaffnet entgegentreten, ohne auch nur eine Spur der Furcht in meinem Herzen, denn ich weiß, das der Imperator über mich wacht und meine Hand führt. Also lasst sie kommen. Wir werden ihnen zeigen, was die Macht des Glaubens erreichen kann.
– Captain Stern von den Grey Knights

Willkommen im vierzigsten Jahrtausend! Der Gott-Imperator hat die Menschheit geeint, doch sie führt Krieg an allen Fronten des Universums. Dieser Podcast beschäftigt sich mit Warhammer 40k und gibt einen Einblick in die Welt und die verschiedenen Arten in dieser Welt zu spielen. Viel Vergnügen!

Links zur Episode

 

Wir nutzen den Geburtstag von Warhammer Fantasy um uns ein wenig über die Alte Welt zu unterhalten und dies und das zu besprechen. Keine Vorstellung des Settings, sondern vielmehr ein allgemeiner Blick auf Warhammer Fantasy und ein bisschen 40k.

Links zur Episode:

In dieser Episode lassen wir uns die SPIEL durch den Kopf gehen und rekapitulieren unsere Tage auf der größten Spielemesse. Was haben wir eingekauft, was haben wir angespielt und wie war es mit einem Stand auf der Spiel? All diesen Fragen gehen wir in der 105. Episode unseres Podcastes nach. Viel Vergnügen!

Im Juni war es mal wieder soweit: System Matters feierte Geburtstag. Vor sechs  sieben Jahren begannen wir mit dem Podcast und seitdem ist viel passiert. In dieser Episode beantworten wir die Stöckchen-Fragen vom Unknown Armies Blog:

1. Welches Rollenspielprodukt hat dich persönlich am meisten geprägt?
2. Was ist die beste Regel, die dir je in einem Rollenspielsystem untergekommen ist, welches die schlechteste?
3. Wenn du heute nochmal eine Spielrunde starten könntest, die inhaltlich und vom Stil her genau so läuft wie deine allererste, würde das funktionieren? Warum?
4. Was vermisst du heute am Rollenspiel, was vor 20 Jahren (bzw. in den ersten Jahren, als du angefangen hast) noch anders und viel besser war?
5. Welche Settings sind im deutschsprachigen Raum deiner Meinung nach völlig unterrepräsentiert?
6. Welches ist dein Lieblingswürfel und warum?
7. Wenn es Pen&Paper Rollenspiele nicht geben würde, was hättest du mit der Zeit, die du in das Hobby investiert hast, gemacht?
8. Gibt es einen Spielercharakter, der dir in all den Jahren in Erinnerung geblieben ist? Warum?
9. Gibt es einen Nichtspielercharakter, der dir in all den Jahren in Erinnerung geblieben ist? Warum?
10. Wird Pen&Paper auch in Zukunft noch den selben Stellenwert für dich persönlich haben?

Dann gibt es noch die Bonusfragen

B1 Die Grenzen zwischen Rollen- und Brettspiel sind fließend, so kann man etwa mit GURPS die Schlachten gegen den Riesenpanzer Ogre nachspielen, mit Lords of Waterdeep in die Intrigen der Forgotten Realms eintauchen oder mit Doomtown um die Kontrolle der Stadt Gomorra in Deadlands kämpfen. Wo sähest Du gerne eine Umsetzung vom Rollen- zum Brettspiel (oder umgekehrt), und wie sähe diese aus?

B2 Bleiben wir beim Brettspiel: Während (meiner Meinung nach) im Rollenspiel bei den Kernmechanismen in Form von Zielwurf, Unterwürfeln, Gummipunkten oder ähnlichem oftmals große Ähnlichkeiten zwischen den Systemen vorzufinden sind, gibt es bei Brett- und Kartenspielen eine ungeheure Vielzahl von Mechanismen und Variationen. Gibt es einen Mechanismus aus einem Brett- oder Kartenspiel, der in Deinen Augen die Möglichkeiten von Rollenspiel lohnenswert erweitern würde?

Vielen Dank an alle Fans unseres Podcastes und auch das nächste Jahr wird spannend! :-]

Das Beitragsbild ist ein Icon von Delapouite und erhältlich unter http://game-icons.net und steht unter CC-Lizenz.

Patrick hat den ersten Teil der Aranien-Kampagne in DSA abgeschlossen. In Schleiertanz geht es viel um Intrigen und verschiedene Fraktionen, was dazu führte, dass die Spielrunde teilweise auf anderen Seiten stand und mehrere Spielabende getrennt abliefen. Wie er die Kampagne gespielt und erlebt hat, was geändert wurde und wo Probleme liegen, gibt es in dieser Folge zu hören.

6 Jahre System Matters und dazu noch die anRUFung! Wir quatschen in dieser Episode mit Marc von Cthulhus Ruf über die Convention, die Deutsche Lovecraft Gesellschaft und zukünftige Projekte.

Links zur Episode

Irgendwie ist es ein Dauerthema: Wie geht man mit sozialen Fertigkeiten um? Ist das nicht nur Rollenspiel? Welche Bedeutung haben soziale Fertigkeiten auf dem Charakterbogen, wenn der Spieler ein begnadeter – oder eben nicht so guter – Redner ist? Aufgrund eines Hörerwunsch haben Daniel und Patrick sich diesem Thema einmal angenommen und kommen zum Ergebnis: System / Group matters…

Links zur Episode

Das Beitragsbild ist ein Icon von Lord und erhältlich unter http://game-icons.net

Wie uns das neue D&D gefällt erfahrt ihr in der 101. Episode von System Matters! Viel Spaß dabei!

Links zur Episode

In der letzten Episode vor der großen 100 beschäftigen wir uns noch einmal der Praxis des Spielleitens: Dialoge improvisieren. Der Artikel stammt aus dem Buch Unframed – The Art of Improvisation for Game Masters und wurde von Robin D. Laws geschrieben. Improvising Dialogue Sequences gehört zu den besten SL-Artikeln die ich in letzter Zeit gelesen habe und gibt handfeste Tipps um einen Dialog zu improvisieren. Wir wünschen viel Vergnügen bei dieser Episode!

Links zur Episode

Anmerkung

Das Bild zu dieser Episode stammt aus der Game-Icon Sammlung und wurde von Lorc designt. Alle Icons sind hier zu finden: http://game-icons.net und stehen unter CC-Lizenz.

Rollenspiel übers Internet soll in der 98. Episode unser Thema sein. Was sind die Vorteile einer Hangout-Sitzung, was brauche ich für Tools und was sind die Nachteile? Außerdem ein kleiner Einblick in Forenrollenspiele und eine Folge mit besonders viel Patrick :-] Viel Spaß dabei!

 

Links zur Episode