In dieser Jubiläumsausgabe beantworten wir alle Fragen, die uns hier vor ein paar Tagen gestellt wurden. Die Episode ist recht lang geworden (80 Minuten), was aber all den Fragen geschuldet ist. Vielen Dank an dieser Stelle noch mal für die Fragen und all die Kommentare :-]

 

Links zur Episode

System Matters – Season 1

37 Episoden hatten wir in der ersten Staffel von System Matters, hier noch mal eine Übersicht:

Irgendwann kommen wir alle mal dazu: Wir wollen ein neues System, ein neues Genre, ein neues Setting spielen. Aber wie stelle ich das System vor? Wie begeistere ich meine Spieler für ein anderes Genre? Und sollte ich einen kurzen Vortrag über die Spielwelt halten? Wir besprechen das Thema und hangeln uns mit der Hilfe eines Artikels von Marcus Johanus durch die Episode. Viel Vergnügen!

 

Links zur Episode

Es gibt, nach Sol Stein, fünf Möglichkeiten jemanden zu beschreiben, nämlich

  1. Durch Körperliche Eigenschaften
  2. Durch die Kleidung oder die Art wie Kleidung getragen wird
  3. Anhand von Psychologische Merkmale und spezielle Angewohnheiten
  4. Durch Handlungen
  5. Und nicht zuletzt durch Dialoge

Zuvor gibt es aber noch eine kleine Wahlanalyse, etwas Geplänkel um Starcraft II und die Nützlichkeit von Dropbox. Viel Vergnügen.

 

Links zur Episode

Update: Bei 1W6 gibt es auch einen Artikelreihe zum Thema Charakterbeschreibung, schaut mal rein! :-]

… eine alte Hexe *Karte* die auf einer felsigen Insel *Karte* mitten im Meer lebte. Sie besaß einen goldenen Ring *Karte*, den sie hegte und pflegte wie ihr eigenes Kind. Doch eines Tages wurde ihr der Ring gestohlen…

So ähnlich könnte eine Runde des Erzählspiels Es war einmal aus dem Hause Truant/Heidelberger Spielverlag starten. Wir berichten von unseren Erfahrungen mit dem Erzählspiel und geben einen Einblick in die Regeln.

 

Links zur Episode

Aus. Vorbei und bis zum nächsten Jahr! Die RPC ist um. Die Taschen voller Schätze sind nach Hause geschleppt. Doch bevor die Nase in die Bücher gesteckt wird und die nächsten Szenarios vorbereitet werden, unterhalten wir uns über unseren samstäglichen RPC Rundgang, die Neuerscheinungen und unsere Einkäufe (die bei mir wie immer zu reichlich waren :-} )

 

Links zur Episode

…Don’t let him come too close to you he’ll catch you if he can.
– Henry Hall & the BBC Dance Orchestra
Here comes the Boogey Man

Das ist kein Kindermärchen. Keine Geschichte zum Einschlafen. Keine schöne Erzählung. Nichts für eine Gute Nacht… Nein, dies ist ein Schauermärchen, erzählt von John Wick:

The Village is made of rust, oil and steam. Every corner is jagged, catching and ripping clothes. Thick black clouds of smog keep the sun and moon far away from the Village and no waves ever roll up on the shore. The sea sits like a corpse, its dark waters still and silent. Iron clocks hang over the streets, clicking away the hours, but none of them tell the same time.

The children are not alone in the Village. There are two others. One of them lives in the tall house on the hill, sending a deep shadow across the center of the Village. The children hear the tinkling of an out-of-tune piano and the garbled voice singing along with it. Songs of gleeful murder, songs of graveyard dances.

Then, at night, he steps from the front door, his hat on his head, his cane in hand, and he walks through the Village’s cramped streets, his smile flashing, his eyes hidden behind black glass, his skin as pale as the moon hidden by the thick clouds high above.

The other is a frail-looking woman, clouded by the colors of the sky. Bright blues twist around her, her long, white arms falling dull at her side. The silent woman dressed in blue silks, her face mercifully hidden behind a thick veil. He speaks to her in a high, broken voice, singing to her sometimes, but she says nothing, only follows alongside, as silent as the sea.

All the children know them, but none of them dare look. With every step, he clicks his cane on the cobblestones, tossing candies out into the streets, into the gutters, into the alleyways with his impossibly long fingers. He watches as the candies trickle down from his fingers, finding their way into the cracks and crevices, looking for any shift in the shadows, listening for any slip of the tongue…

Wir haben uns Schauermärchen (trotz Märchen kein Kinderspiel) einmal angeschaut. Besprechen das System und den Einstieg in den Alptraum im ersten Teil des Podcastes. Im zweiten Teil richten wir uns direkt an den Spielleiter und geben Tipps für das Szenario und den Spielabend. Berichten auch von Stolperfallen und Hindernissen. Vielleicht ergibt sich ja für den ein oder anderen ein Schauermärchen über die Ostertage ;-]

 

Links zur Episode

Am 15. März war Howard Phillips Lovecraft 73. Todestag und aus diesem Grund werfen wir (ein wenig später als uns lieb ist) einen Blick auf das Cthulhu Rollenspiel. Wir beginnen mit dem BRP-System, schauen dann den Cthulhu-Mythos an, berichten über einige gespielte Szenarios und schließen mit Lovecrafts Kurzgeschichten.

 

Links zur Episode

In Episode 31 nehmen wir uns den interessanten Artikel How to Awesome-Up your Players von Jeffs Gameblog vor und besprechen Jeffs fünf Methoden für den guten Spielleiter:

  • Always Keep the Main Thing the Main Thing
  • Give the players the sun and make them fight for the moon
  • Your NPCs suck and they are all going to die
  • The game is neither the mechanics nor the rules
  • When in doubt, let a player roll some dice

Außerdem (und das nur als Warnung, wir reden 20 Minuten darüber!) haben wir am Freitag Shutter Island gesehen. Leider bleibt er hinter den Erwartungen zurück und hat in uns doch sehr gemischte Gefühle zurückgelassen. Viel Spaß und let’s rock!

 

Links zur Episode

Wenn John Wick einen Dungeon baut, dann machen die Spieler die Arbeit! Das interessante Konzept rund um den Dirty Dungeon stellen wir in dieser Episode vor und beleuchten das Pro und Contra dieser Dungeoncraft-Methode. Viel Vergnügen und ja, wir sind spät dran ;-]

Links zur Episode

At the start of the game, the players enter the dungeon and the DM describes what the characters can see.
– Dungeons & Dragons: The Original Fantasy Role Playing Game for 3 or more adults, Ages 10 and up (1980)

 

Links zur Episode