In dieser Episode schließen wir an die letzte Folge zum Thema 10 Gebote des Spielleiters an und besprechen Dog Locherys 10 Gebote des Spielers:

  1. Du sollst ein Alter Ego erschaffen
  2. Du sollst vorbereitet sein
  3. Du sollst In-Charakter spielen
  4. Du sollst kein Regelfuchser sein
  5. Du sollst nicht den Spaß von anderen zerstören
  6. Du sollst höflich sein
  7. Du sollst sagen was du denkst
  8. Du sollst den Worten des Spielleiters folgen
  9. Du sollst dich einbringen wann immer es möglich ist
  10. Du sollst Spaß haben und Burnout vermeiden

Viel Spaß beim hören :-]

 

Links zur Episode

Wir lassen 2010 für euch noch einmal in Form von Filmen, Bücher, TV-Serien und Rollenspielen wieder auferstehen und geben im Anschluss dieser Episode einen Ausblick auf unsere Rollenspielhighlights 2011. Wir wünschen euch viel Vergnügen!

 

Filme:

Bücher:

TV:

Rollenspiel:

Ausblick:

Sonstiges

…Don’t let him come too close to you he’ll catch you if he can.
– Henry Hall & the BBC Dance Orchestra
Here comes the Boogey Man

Das ist kein Kindermärchen. Keine Geschichte zum Einschlafen. Keine schöne Erzählung. Nichts für eine Gute Nacht… Nein, dies ist ein Schauermärchen, erzählt von John Wick:

The Village is made of rust, oil and steam. Every corner is jagged, catching and ripping clothes. Thick black clouds of smog keep the sun and moon far away from the Village and no waves ever roll up on the shore. The sea sits like a corpse, its dark waters still and silent. Iron clocks hang over the streets, clicking away the hours, but none of them tell the same time.

The children are not alone in the Village. There are two others. One of them lives in the tall house on the hill, sending a deep shadow across the center of the Village. The children hear the tinkling of an out-of-tune piano and the garbled voice singing along with it. Songs of gleeful murder, songs of graveyard dances.

Then, at night, he steps from the front door, his hat on his head, his cane in hand, and he walks through the Village’s cramped streets, his smile flashing, his eyes hidden behind black glass, his skin as pale as the moon hidden by the thick clouds high above.

The other is a frail-looking woman, clouded by the colors of the sky. Bright blues twist around her, her long, white arms falling dull at her side. The silent woman dressed in blue silks, her face mercifully hidden behind a thick veil. He speaks to her in a high, broken voice, singing to her sometimes, but she says nothing, only follows alongside, as silent as the sea.

All the children know them, but none of them dare look. With every step, he clicks his cane on the cobblestones, tossing candies out into the streets, into the gutters, into the alleyways with his impossibly long fingers. He watches as the candies trickle down from his fingers, finding their way into the cracks and crevices, looking for any shift in the shadows, listening for any slip of the tongue…

Wir haben uns Schauermärchen (trotz Märchen kein Kinderspiel) einmal angeschaut. Besprechen das System und den Einstieg in den Alptraum im ersten Teil des Podcastes. Im zweiten Teil richten wir uns direkt an den Spielleiter und geben Tipps für das Szenario und den Spielabend. Berichten auch von Stolperfallen und Hindernissen. Vielleicht ergibt sich ja für den ein oder anderen ein Schauermärchen über die Ostertage ;-]

 

Links zur Episode

Wenn John Wick einen Dungeon baut, dann machen die Spieler die Arbeit! Das interessante Konzept rund um den Dirty Dungeon stellen wir in dieser Episode vor und beleuchten das Pro und Contra dieser Dungeoncraft-Methode. Viel Vergnügen und ja, wir sind spät dran ;-]

Links zur Episode