Als zweites kurzes Gespräch haben wir mit dem Hersteller des „teuersten Brettspiels“ auf der Spielemesse gesprochen: Wacky Wit ist eine Brettspielumsetzung des klassischen PacMan Spiels. Neben der wirklich gut durchdachten und luxeriösen Variante für 300 Euro ((Messpreis!)) gibt es auch ein „Rollen-Spiel“ – die günstige Variante in einer Rolle für 20 Euro. Neben diesem Wortspiel ist der Retro-Stil aber auch Grund genug für ein kurzes Interview gewesen.

System-Matters-Funfact: Nach dem Interview hat Patrick es geschafft, Pacman in einem Herzschlagfinale gegen die von Daniel gesteuerten Monster alle Punkte auf dem Spielbrett essen zu lassen.

Links:

 

Auf der Spielemesse am letzten Wochenende haben wir ein neues Konzept ausprobiert: „System Matters im Gespräch“ soll in Zukunft in unregelmäßigen Abständen – wenn sich eben die Gelegenheit ergibt – bestimmte neue Themen, Produkte oder Fragen etwas genauer darstellen in Form von kleinen Interviews, die 5-15 Minuten gehen sollen.

Den Auftakt von insgesamt 4 Gesprächen vom Wochenende bietet Shadowrun 5, welches ja nun erschienen war und mit nur 20 Euro durchaus als Schnäppchen für ein vollfarbiges Hardcoverbuch von 490 Seiten bezeichnet werden kann. Über diesen Preis, aber auch die Regeln generell und wie es weitergeht, plauderten Patrick und Tobias vom Pegasus Verlag. Entschuldigt bitte die etwas blecherne Tonqualität, ist aber vielleicht besser als Dauerrauschen im Hintergrund. 😉

 

Links

 

 

Bei einem Reiseszenario ist oft der Weg das eigentliche Ziel. Aber nicht immer! Patrick stellt die Dreifaltigkeit des Reisens vor: Die Reise durch die Wildnis Die Reise durch die Zivilisation Die verkürzte Reise und Mathias…