Morgen beginnt in Essen die diesjährige Spielemesse. Was wir in diesem Jahr einkaufen wollen, erfahrt ihr in diesem Vorbericht.

Links zur Episode:

 

Als zweites kurzes Gespräch haben wir mit dem Hersteller des „teuersten Brettspiels“ auf der Spielemesse gesprochen: Wacky Wit ist eine Brettspielumsetzung des klassischen PacMan Spiels. Neben der wirklich gut durchdachten und luxeriösen Variante für 300 Euro ((Messpreis!)) gibt es auch ein „Rollen-Spiel“ – die günstige Variante in einer Rolle für 20 Euro. Neben diesem Wortspiel ist der Retro-Stil aber auch Grund genug für ein kurzes Interview gewesen.

System-Matters-Funfact: Nach dem Interview hat Patrick es geschafft, Pacman in einem Herzschlagfinale gegen die von Daniel gesteuerten Monster alle Punkte auf dem Spielbrett essen zu lassen.

Links:

 

Auf der Spielemesse am letzten Wochenende haben wir ein neues Konzept ausprobiert: „System Matters im Gespräch“ soll in Zukunft in unregelmäßigen Abständen – wenn sich eben die Gelegenheit ergibt – bestimmte neue Themen, Produkte oder Fragen etwas genauer darstellen in Form von kleinen Interviews, die 5-15 Minuten gehen sollen.

Den Auftakt von insgesamt 4 Gesprächen vom Wochenende bietet Shadowrun 5, welches ja nun erschienen war und mit nur 20 Euro durchaus als Schnäppchen für ein vollfarbiges Hardcoverbuch von 490 Seiten bezeichnet werden kann. Über diesen Preis, aber auch die Regeln generell und wie es weitergeht, plauderten Patrick und Tobias vom Pegasus Verlag. Entschuldigt bitte die etwas blecherne Tonqualität, ist aber vielleicht besser als Dauerrauschen im Hintergrund. 😉

 

Links

 

 

Kurz vor der Spielemesse noch eine Rezi zum Gebetsbuch für den Ingerimm Geweihten in DSA. Aber nicht nur Glaubenssätze werden vermittelt, auch das Handwerk generell taucht in dem Buch auf. Und auch die nicht-zwölfgöttlichen Varianten werden beschrieben. Das Buch ist am Wochenende als PDF für 9,50 Euro erschienen und vielleicht bei der Spielemesse auch als Druck?

 

Link:

Danke an Ulisses für die Bereitstellung des Rezi-PDFs. Musik: “Driving The Top Down” vom Album “World in Flames” von “Celestial Aeon Project unter CC-Lizenz

 

Morgen beginnt die Spielemesse in Essen und wir sind natürlich auch vor Ort. Und wir stellen hier kurz vor, was es alles interessantes Neues gibt. Etwas älter ist die Serie LOST, bei der es um die Überlebenden eines Flugzeugsabsturz auf einer mysteriösen Insel geht. Kann man aus dieser Serie etwas fürs Storytelling im Rollenspiel lernen? Wir diskutieren es im zweiten Teil der Episode.

Links:

 

Auch wir haben uns untereinander mal unterhalten, was auf der Spielemesse geguckt und gekauft wurde. Einen Schwerpunkt der Episode bildet aber das Brettspiel „Defenders of the Realm“, in welchem die Spieler kooperativ ihr Königreich gegen Monsterhorden verteidigen.

 

Links:

Wie bereits angekündigt gab es auf der SPIEL ein großes Analogspieler-Crossover. Da es sich um eine Vorort-Aufzeichnung handelt gibt es ein paar Abstriche in der Qualität. Die Gewitter-Tür war schuld ;-]

Vielen Dank an Jens für das schneiden :-]

 

Links zur Episode

Die Fotos sind seit gestern online, jetzt kommt der Podcast. Wir berichten sehr ausführlich über unsere Einkäufe, wen wir getroffen haben und was wir gespielt haben. Viel Spaß dabei und seit gespannt, dass große Crossover-Projekt kommt noch in einem endSPIEL :-]

 

Links zur Episode

Brettspiele:

Irgendwie was zwischen Brett- und Rollenspiel und ziemlich „indie“ ~ Erzählspiel

Rollenspiele: