Pendragon Podcast mit Greg Stafford

22. Dezember 2011

Nein, wir haben leider keinen Podcast mit Greg Stafford aufgezeichnet, aber die 71. Ausgabe des Jennisodes Podcasts widmet sich ganz King Arthurs Pendragon. Ich hab noch nicht reingehört, aber das werde ich morgen mal tun. Gestern landete übrigens das Grundregelwerk (5.1) und die Great Pendragon Campaign im Briefkasten.

Ich lese schon seit der letzten Cthulhu Mitarbeiter-Party im deutschen Pendragon Regelwerk herum und freu mich nun auf die aktuelle Auflage mitsamt der gigantischen Kampagne :-]

Gefällt es dir? Unterstütze uns doch bei Patreon 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

4 comments on “Pendragon Podcast mit Greg Stafford

  1. wulfila Dez 12, 2012

    Hallo Daniel,

    ich habe mir vor einiger Zeit auch die Version 5.1 und die Kampagne als PDF zugelegt. Gestern habe ich beides endlich ausgedruckt und binden lassen. Deinen Eintrag hier habe ich erst heute entdeckt. Werde mal in den podcast reinhören und in meiner DSA-lastigen Gruppe Werbung für Pendragon machen.

    Viele Grüße,
    Wulfila

    • Hi,

      viel Erfolg damit. Pendragon hat mit mit Daniel als SL sehr gefallen und hoffe deine DSA – Runde lässt sich auch darauf ein, dass mal auszuprobieren 🙂
      In Kürze erscheint übrigens auch unsere Episode zu Pendragon. Ist meines Wissens im letzten Schnitt 🙂

      LG
      Patrick

    • Wie Patrick schon schrieb, unser Pendragon-Podcast erscheint die kommenden Tage.

      Das Spiel ist für mich eines der ganz großen Rollenspiele. Selten hamonieren System und Setting so gut miteinander. Es gibt auch ein paar DSA-Szenarien die man gut mit Pendragon spielen kann, gerade aus dem Bereich der Märchensammlungen.

  2. wulfila Dez 16, 2012

    Hallo Daniel, hallo Patrick,

    vielen Dank für eure Kommentare. Ich habe die Folge inzwischen gehört und es war mal wieder klasse. Sich mit dem eigenen Haus zu beschäftigen, in meinem Fall Stapleford, wird bestimmt Spaß machen.
    Meine Gruppe gehört z.T. auch in anderen Systemen zu den Baumeistern. Ich erinnere mich, wie wir bei Cyberpunk 2020 einen Spieleabend lang ein verlassenes Hochhaus in der Kampfzone von Night City zu unserem Haupt-quartier aus- und umgebaut haben. Der Plot bestand aus der Materialbeschaffung und der Interaktion mit den wenigen verbliebenen Bewohnern.
    Diesem Element und dem Setting insgesamt wird meine Runde bestimmt etwas abgewinnen können. Ich muß mal schauen, welche Periode meine Spieler am meisten motiviert. Evtl. die Suche nach dem Heiligen Gral.
    Die Fallstricke, die Matthias aufzählt, kann ich mangels Erfahrung noch nicht beurteilen. Ich kann mich ja nach unserer ersten Runde wieder hier melden.

    Gesegnete Weihnachten und alles Gute für euch !

    Wulfila