In der ersten Episode unseres Podcasts zu Mythos World schauen uns an, was Mythos World überhaupt ist und was kosmischer Horror ist. Wir vertiefen diese Themen in den weiteren Folgen dieser Podcastreihe.

Links zur Episode

Gefällt es dir? Unterstütze uns doch bei Patreon 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

3 comments on “Mythos World #01 – Was ist Mythos World?

  1. Sascha Sep 19, 2020

    Hallo, schöner Podcast. Er lässt bei mir aber ein wenig die Frage offen, welchen Mehrwert Mythos World jemandem wie mir bringt, der schon gefühlt 100kg Cthulhu-Krempel zu Hause hat, noch aus Laurin-Zeiten und natürlich von Pegasus.
    Cthulhu war ja schon immer ein Spiel, das weniger auf Charakterwerte setzte als auf die Frage, was die Charaktere erleben und was das mit ihnen macht. Insofern habe ich jetzt die Unterschiede nicht erkannt zu den Schilderungen von Mythos-World. Auch die Erwähnung von finsteren Büchern und Ritualen von in Kutten gekleideten Kultuisten im Wald war jetzt durchaus Cthulhu-üblich.
    Vielleicht könntet Ihr in den nächsten Folgen noch ein wenig mehr erklären, was an Mythos-World für den Erfahrenen Cthulhu-Spielenden noch neu und spannend ist und das Spiel besser macht.
    Als ich die Podcasts zu DCC gehört habe, war mir sofort bewusst, warum ich das haben muss, obwohl ich schon einiges an Fantasy-Material habe. Dieser Aha-Effekt fehlt mir im Moment noch.
    Bitte nicht böse nehmen, das soll kein Gemecker sein, sondern eine Rückmeldung, was vielleicht in einem kommenden Podcast noch besser erklärt werden könnte, um die Vorbestellaktion erfolgreicher zu machen.

  2. Daicorion Sep 20, 2020

    Soso. Zunächst mal frage ich mich, warum es noch keine Pizzeria gibt, bei der man „orrore cosmico“ statt „frutti di mare“ bestellen kann. Dann muss ich darauf hinweisen, dass Edgar Allen Poe, bis vielleicht auf sein Frühwerk „Metzengerstein“ keine wirklichen Geistergeschichten geschrieben hat. Sein Horror behandelte hauptsächlich menschliche Abgründe und Wahnsinn. Die seinerzeit beliebten „gotischen“ Geistergeschichten hielt er für überholtes deutsches(!) Pseudo-Gruselzeugs. Aber das war sicher nur ein auf die Schnelle konstruiertes Beispiel von Stefan. Und schließlich würde ich ja schon gerne wissen, was Daniel mit „’n paar Verrückte“ andeu…oh… warte *liest sich den ersten Teil dieses Textes nochmal durch*…ach so. Nee, klar. Ist okay, hat sich erledigt.

    Und außerdem: Gentlemen, die Standard-Luxus-Printausgabe ist finanziert! Hip Hip Hurra! *Korken knallen zu einem Charleston-Auftakt*

    …jetzt müsste nur noch jemand ankündigen, dass es ein deutsches Supplement für viktorianisches Rollenspiel geben wird. Muss ja nicht „Mythos World im Gaslicht“ heißen.

    • Daicorion Sep 20, 2020

      Tschuldigung. Da hab ich einen Discord-Post falsch verstanden. Die 13.000 sind noch nicht geschafft, nur die 10.000. Und was ich nich sagen wollte: Stefans Anmerkung, dass sich der „kosmische Horror“ auch nicht unbedingt cthulhu-typisch sondern nach ganz eigenen Ideen der Spieler entwickeln kann, hört sich sehr gut an.