In dieser Episode beschäftigen wir uns mit den 10 Geboten des Spielleitens wie sie Doug „Wraith“ Lochery uns vom Berge Sinai brachte:

  1. Du sollst erschaffen
  2. Du sollst vorbereitet sein
  3. Du sollst improvisieren
  4. Du sollst die Regeln brechen, beugen und ignorieren wenn es nötig ist
  5. Du sollst gerecht und unparteiisch sein
  6. Du sollst widerspruchsfrei spielen
  7. Du sollst deinen Spielern zuhören
  8. Du sollst dir nicht auf der Nase herumtanzen lassen
  9. Du sollst deine Spieler in das Spiel involvieren
  10. Du sollst Spaß haben

Viel Spaß mit der Episode!

 

Links zur Episode

Soll es lieber eine Minikampagne werden oder doch die epische Geschichte? Wir geben Ratschläge wie und warum welcher Typus zu bevorzugen ist. Dabei stütze wir uns auf Jeremy Browns Artikel: How to Determine Campaign Lenght.

 

Links zur Episode

Einen Spielabend am laufen zu halten ist gar nicht so einfach. Beliebte Zeitfallen in denen ein Abend versacken kann sind Kämpfe, Infos an die man sich zu erinnern versucht, Regeldiskussionen und natürlich die üblichen Pausen zum Rauchen oder Essen. Wie geht man damit um, kann man Abläufe verschnellern und womöglich etwas Arbeit delegieren um den Spielfluss am Laufen zu halten? Bei Gnomestew habe ich diesen Artikel von JavaDragon gefunden der ein paar grundsätzliche Ideen zu diesem Thema umschreibt.

 

Links zur Episode

 

Links zur Episode

Im Prinzip teilt man die Notizen dabei in drei Kategorien ein:

  1. Notizen vor dem Spiel
  2. Notizen während des Spiels
  3. Notizen nach dem Spiel

Ich versuche ein paar Basics zu vermitteln was man sich als Spielleiter so alles notieren sollte und das man seine Notizen nicht wegwerfen sollte, man kann schließlich nie wissen was man irgendwann noch mal gebrauchen kann :-]

 

Links zur Episode

Wer kennt sie nicht, die 6 Frageworte mit dem Buchstaben W am Anfang. In jedem Deutschunterricht tauchen sie irgendwann mal auf, jeder Journalist hält sich dran und auch als Rollenspieler kann man den 6Ws etwas abgewinnen, gerade wenn es daraum geht Szenarios zu schreiben. Wir widmen uns kurz den Fragen und bauen dann selbst ein Szenario für Warhammer 40k in dieser Episode.

Die 6 W-Fragen:

  • Wer?
  • Was?
  • Wann?
  • Wo?
  • Warum?
  • Wie?

 

Links zur Episode

In dieser Episode reden wir über 8 Wahrheiten des Spielleitens:

  1. Spielleiten ist mehr Arbeit als Spielen
  2. Für einige ist Spielleiten befriedigender als Spielen
  3. Spielleiten macht aus dir einen besseren Spieler
  4. Wenn die Spieler Spaß haben wirst du auch Spaß haben
  5. Als Spielleiter bist du auch ein Spieler
  6. Spielleiter müssen proaktiv sein
  7. Du wirst Fehler machen
  8. Deine Spieler zu kennen ist wichtig um ein gutes Spiel zu leiten

 

Was wir von den 8 Wahrheiten halten erfahrt ihr im Podcast, aber wir möchten auch gerne wissen was ihr davon haltet. Schreibt in die Kommentare oder schickt uns eine Voicemail, wir freuen uns auf die Einsendungen egal ob mündlich oder schriftlich :-]

Links zur Episode

Dazu…

  • Gibt man ihnen einen Namen
  • Gibt man ihnen eine Hintergrundgeschichte
  • Gibt man ihnen einen Makel
  • Gibt man ihnen eine Eigenart
  • Gibt man ihnen ein Dilemma
  • Gibt man ihnen Aufmerksamkeit

Wir besprechen jeden Punkt und geben Hinweise wie man ihn im Spiel einsetzt und hoffen so die magischen Gegenstände noch etwas interessanter gemacht zu haben. Die Episode basiert auf dem Artikel 6 Ways to Enhance Magic Items von Campaignmastery.com.

 

Links zur Episode

Ganz ähnlich wie Spieler kann man auch den Spielleiter in Kategorien einteilen:

  • The Creator
  • The Director
  • The Fanatic
  • The Manager
  • The Opponent
  • The Player
  • The Romantic

Wir werfen einen Blick auf diese SL-Typen und besprechen ihre Vor- und Nachteile.

 

Links zur Episode

[edit] Ergänzung
Es gibt noch einen ausgezeichneten deutschen Artikel zum Thema SL-Typen von Georgios (der ebenfalls einen Podcast macht, nämlich Schreiben ist Silber, reden ist Gold), der noch einmal einige andere Typen klassifiziert.

Dread ist ein etwas anderes Rollenspiel. Es braucht keine Würfel sondern einen Jenga-Turm. Bei jeder Fertigkeitsprobe wird also nicht gewürfelt, sondern ein Steinchen aus dem Turm gezogen und oben aufgelegt. Sollte der Turm umfallen, ist der Spielercharakter vom Monster gefressen worden oder aus Angst geflohen ;-]

Wir stellen in dieser Episode das Horror-Rollenspiel vor und bekommen Hilfe von Achim aus dem Pi-Cast. Diese Episode hat übrigens um die 40. Minute eine Spoiler-Warnung. Wer also das Szenario Beneath a Metal Sky noch spielen möchte, sollte den Rest nicht mehr hören.

 

Links zur Episode: